Tablets an Schulen übergeben

Zwei bzw. drei schwarze Kisten auf einem Rollwagen, handlich und gut zu transportieren. So sehen die neuen Tablet-Wagen aus, die in der kommenden Woche an die Rheinenser Schulen geliefert werden. Ihr Inhalt: jeweils ein Klassensatz Apple-Geräte.

In einem gemeinsamen Termin mit dem Beigeordneten Raimund Gausmann, der zuständigen Fachbereichsleiterin Wiebke Gehrke und Christof Helming, Leiter der städtischen Schulverwaltung sowie dem zuständigen Administratoren-Team rund um Christof Overkamp, konnten die Vertreterinnen und Vertreter der einzelnen Schulen ihre neuen modernen Arbeitsmittel bereits jetzt in Augenschein nehmen. Wie Raimund Gausmann erläutert, wurde die neue Hardware im Rahmen der Umsetzung des Medienentwicklungsplanes angeschafft.

Neben den 21 voll ausgestatteten Wagen mit insgesamt 33 Tablets für die Hauptstandorte, gibt es auch kleinere Rollwagen  für die Teilstandorte. Daneben enthalten die Kisten Ladevorrichtungen und einen zusätzlichen Apple-TV. In einer kurzen Einführung erläuterte Christof Overkamp die Nutzung der Geräte. Anders als die handelsüblichen Tablets, sind diese Geräte speziell für den Schulbereich eingerichtet. Die für die Schulen notwendigen Apps sind bereits vorinstalliert und werden zentral eingepflegt. Die Geräte sind diebstahlsicher, da alle Geräte ferngesteuert unbrauchbar gemacht werden können. Wie der IT-Fachmann ausführt, sind die Geräte daher auch ausschließlich für den Unterricht geeignet. Eine private Nutzung ist nicht möglich.

Damit der Arbeitsstart problemlos läuft, werden in den kommenden Wochen Multiplikatorenschulungen vor Ort angeboten. Sie gewährleisten, dass jeder Lehrer den Umgang mit den neuen Geräten erlernt. Zudem gibt es, so Gausmann, im Herbst 2019 zusätzlich kostenlose Whiteboard-Schulungen für alle Lehrkräfte der städtischen Schulen in Rheine. Neben dem Kennenlernen der Medienausstattung, den Möglichkeiten der digitalen Werkzeuge sowie der richtigen Datenorganisation, soll in dem in der VHS angebotenen Grundlagen-Seminar der sichere Einstieg in den Umgang mit den Tablets erleichtert werden. Weitere ebenfalls kostenlose Schulungsmodule sind bereits in Planung.