RHEINE KANN RAD!

Unterhaltsame Infoveranstaltung zur Eröffnung der neuen Radabstellanlage in der Mühlenstraße. Serviceeinrichtungen freigegeben. Rheine erreicht nach Herzschlagfinale wieder Spitzenplatz beim STADTRADELN.

Bei der Veranstaltung „Rheine kann Rad!“ präsentierte die Stadt Rheine am Freitag echtes Infotainment, also die Verbindung von Information und Unterhaltung. Neben den Informationsständen der Stadtverwaltung und von Rheine Tourismus wurden die Passanten in der Emsstraße von professionellen Moderatoren unterhalten, konnten Lastenräder ausprobieren, am Glücksrad tolles Fahrradzubehör gewinnen, oder an einer Bike-Challenge teilnehmen. Kleinere Besucher fanden Spaß am Straßenmemory oder schauten den Fahrradscouts der Nelson-Mandela-Schule über die Schulter.

Grund war der Abschluss des vom Umweltministerium geförderten Projektes KONRAD. KONRAD steht dabei für „Klimaschutz durch Optimierung der Nahmobilität und des Radverkehrs in Rheine“. Mit einer Fördersumme von insgesamt 882.000,00 Euro wurden in den vergangenen zwei Jahren verschiedene Infrastrukturmaßnahmen in Rheine realisiert. Die Fertigstellung und Eröffnung der neuen Abstellanlage mit Serviceeinrichtungen in der Mühlenstraße stellte dabei den Schlusspunkt der Maßnahmenpalette dar. So wurden unter anderem 100 neue Fahrradabstellbügel errichtet, acht Ladestationen für Elektroräder in Betrieb genommen, zwei Lastenräder angeschafft, Ampelschaltungen optimiert und fast vier Kilometer Radwege neu gebaut und markiert.

Im Blickpunkt der Veranstaltung am Freitag stand jedoch die Eröffnung der neuen Abstellanlage in der Mühlenstraße, die bei vielen Bürgerinnen und Bürgern auf sehr positive Resonanz stößt. Bürgermeister Peter Lüttmann wurden dabei nicht wie üblich ein Schlüssel für die Übergabe überreicht, sondern gleich 12. Mit diesen Schlüsseln wurden die Schließfächer der neuen Abstellanlage der Öffentlichkeit übergeben. Ebenfalls in Betrieb genommen wurde die Fahrradreparaturstation, die kleinere Reparaturen am Fahrrad oder das Aufpumpen von Reifen ermöglicht.

Weiterer Höhepunkt der Veranstaltung war die Übergabe der Preise, an die Gewinnerinnen und Gewinner des diesjährigen STADTRADELN. Die Bürgerinnen und Bürger aus Rheine haben bei dem bundesweiten Wettstreit der Städte erneut einen Spitzenplatz erreicht. Nach einem regelrechten Herzschlagfinale musste sich die Emsstadt, die im Vorjahr den ersten Platz erstritten hatte, mit insgesamt 594.353 gemeinsam geradelten Kilometern lediglich der Stadt Gießen geschlagen geben, die mit einer Gesamtleistung von 609.000 Km, auf den letzten Metern noch knapp an der Stadt Rheine vorbeizog. Das Ergebnis schmälert jedoch die Leistung der Rheinenser in keiner Weise betonte der Bürgermeister,  der sich über den hervorragenden zweiten Platz freute und Gewinnerurkunden und kleine Präsente an die erfolgreichsten Teams und Teilnehmer verteilte. „Auch mit dieser tollen Leistung haben wir gezeigt: Rheine ist eine Fahrradstadt, denn „Rheine kann Rad!“

Adresse
Herr Michael Wolters
Rathaus Stadt Rheine
Klosterstraße 14
48431 Rheine
Telefon: 05971 939 330
Fax: 05971 939 8 330
E-Mail: michael.wolters@rheine.de
Zimmer: 513
Besuchszeiten

Mo 08:30 – 12:00 Uhr und 15:00 – 16:30 Uhr

Die 08:30 – 12:00 Uhr und 15:00 – 16:30 Uhr

Mi  08:30 – 12:00 Uhr und 15:00 – 16:30 Uhr

Do 08:30 – 12:00 Uhr und 15:00 – 16:30 Uhr

Fr  08:30 – 12:00 Uhr