„Tschüss Dr. Gießmann!“

Der Arbeitskreis der Kommunalarchive im Kreis Steinfurt bedankte sich bei Dr. Thomas Gießmann für seine über 14-jährige Tätigkeit in diesem Gremium.

2005 ergriff er die Initiative zur Gründung des Arbeitskreises und seitdem lädt Kreisarchivarin Ute Langkamp die Leiterinnen und Leiter aus den 25 Kommunalarchiven im halbjährlichen Rhythmus ein. In den Sitzungen wird über die stetig neuen Herausforderungen an die Archive, wie die Digitalisierung, die elektronische Aktenführung und der Aufbau eines elektronischen Langzeitarchivs informiert und gemeinsam nach Lösungen gesucht.

Dr. Gießmann wird für seine fachliche Qualifikation von seinen Kolleginnen und Kollegen sehr geschätzt, zumal er über viele Jahre auch als Sprecher der Arbeitsgemeinschaft der Stadt-und Gemeindearchive NRW Wissen und Erfahrungen aus anderen Archiven in den Kreis Steinfurt vermittelte und damit hilfreiche praxisnahe Tipps geben konnte. Am 1. Juni 2019 wird Dr. Gießmann, nachdem er 23 Jahre lang das Stadtarchiv Rheine geleitet und viel zur Erforschung der Geschichte von Rheine beigetragen hat, hier sei nur die Schriftenreihe „Rheine, gestern heute morgen“ zu nennen, in den Ruhestand gehen. Die Archive im Kreis wünschen ihm für seine Zukunft alles Gute.