Ein Ausblick auf die neue Theater- und Konzertsaison

Die Kultur meldet sich zurück

Das neue Theaterprogrammheft der Stadt Rheine für die Spielzeit 2021/2022 liegt jetzt vor 

Was bedeutet es, wenn plötzlich ein unsichtbares Virus die ganze Welt bedroht, Reisen eingeschränkt sind und jede Begegnung fast unmöglich wird? Seit über einem Jahr sind wir im Krisenmodus, weltweit und in allen gesellschaftlichen Bereichen. Die Theater – wie viele andere Kulturinstitutionen – mussten schließen. Die Pandemie hat sehr eindringlich gezeigt, wie wichtig und unverzichtbar Kultur für die Gesellschaft ist. Das wird besonders in der Krise spürbar, wenn Kunst und Kultur so schmerzlich fehlen. „Theater muss sein“, appellierte einst der Deutsche Bühnenverein. Recht hat er, denn Kultur beschleunigt gesellschaftliche und soziale Entwicklungen. Theater bringt das auf die Bühne – als Ort der Meinungsbildung und als Livemoment kollektiver und individueller Emotionen.

Endlich wieder Theater!

Der Ausblick auf eine neue Spielzeit ist immer etwas Besonderes. Nach den vielen Monaten der Theater-Abstinenz, der dunklen Bühnen und der leeren Theatersäle ist die Programmvorschau 2021/22 für das Theater der Stadt Rheine ein mutiges Aufbruch Signal. Leo Tolstoi formulierte einst: „Alles nimmt ein gutes Ende für den, der warten kann.“ Und so steht die kommende Spielzeit im Theater der Stadt Rheine ganz im Zeichen der Hoffnung auf eine schrittweise Rückkehr zur Normalität.

Der Kulturservice der Stadt Rheine hat vielfältige Musikproduktionen, Konzerte und Schauspiele sowie ein Theaterprogramm für Kinder vorbereitet. Beim Durchblättern der Programmvorschau 21/22 werden viele neue und anregende Stücke entdeckt werden. Einige werden jedoch mit Recht bekannt vorkommen, waren sie doch schon für die letzte Saison geplant und finden nun den Weg auf die Stadthallenbühne. Die Theaterbesucher können sich auf spannende und zauberhafte Inszenierungen, Schauspieler und Musiker freuen, die die Zuschauer in eine ganz eigene Welt mitnehmen. Ob man von „Marie Curie“ fasziniert ist, „Hänsel und Gretel“ liebt oder wieder einmal beobachten möchte, wie Eliza Doolittle das Leben von Professor Higgins durcheinanderwirbelt, in der Spielzeit 2021/22 wartet viel Interessantes. Verschiedene Landestheater, das Nordharzer Städtebundtheater, das Theater am Kurfürstendamm, die Kammeroper Köln und Theaterlust München sind wieder einmal zu Gast in Rheine.

Eröffnet wird die Theatersaison am 30.9.2021 mit „Shakespeare in love“ durch das Landestheater Neuss. In diesem Schauspiel haben die Autoren die vielen Mythen um den großen Shakespeare entschlackt, mit leichter Hand seine Stücke geplündert und parodieren nebenher den Theaterbetrieb, wobei sie munter zwischen Dichtung und Wahrheit wechseln. Weiter geht es im musikalischen Bereich mit der Aufführung der Oper „Die Hochzeit des Figaro“ am 26. Oktober 2021 durch das Landestheater Detmold. Dies sind die ersten Termine und Titel, die in der neuen Spielzeit erwartet werden können. Alles Weitere kann in dem neuen Spielzeitheft entdeckt werden, das der Kulturservice auf Wunsch gerne zusendet.

Einfach eine E-Mail senden an kulturservice@rheine.de oder anrufen 05971/ 939-353, -352 oder 350.

                                                                                                                                                                                        

Einige organisatorische Dinge können sie nachfolgend lesen:

Ihre Gesundheit liegt uns am Herzen, deshalb können wir die Abläufe der zukünftigen Veranstaltungen noch nicht abschließend festlegen, sondern müssen dies zeitnah zu den jeweiligen Veranstaltungen machen. Dies bedeutet:

Abonnenten aufgepasst:

Leider können wir auch für die Saison 2021/2022 keine Abonnements anbieten. Die aktuelle Corona-Situation ist noch nicht stabil genug, um einen reibungslosen Ablauf der nächsten Saison und geltende Hygienevorschriften vorherzusagen. Wir können Sie aber beruhigen. Abonnenten erhalten automatisch eine Abo-KIPcard und bekommen auf alle Einzelkarten
40 % Ermäßigung. Es besteht damit kein finanzieller Nachteil gegenüber dem Abo-Bezug.

Sie sind noch kein Abonnent, möchten es aber werden?

Wer den Vorteil der Abo-KIPcard in Anspruch nehmen möchte, aber bisher kein Abonnent war, muss – sobald der Vorverkauf startet – unmittelbar Karten für mindestens 5 Vorstellungen bestellen. Sie erhalten Ihre Abo-KIPcard, genießen eine 40 % Ermäßigung und können sich auf eine von Ihnen zusammengestellte Theatersaison mit mindestens 5 Vorstellungen freuen. Sollten von diesen Veranstaltungen auf Grund der Corona-Pandemie abgesagt werden, führt dies zu keinem Nachteil für Sie. Diese Bestellung verwandelt sich im kommenden Jahr in ein festes Abonnement.

Sie waren bisher stolzer Besitzer einer KIPcard oder wollen es werden?

Auch Sie möchten wir nicht benachteiligen. Als Dank für Ihre Treue schenken wir Ihnen einmalig für die kommende Saison Ihre KIPcard. Wir räumen Ihnen für alle Theaterveranstaltungen der nächsten Spielzeit eine Ermäßigung von 25 % ein.

Wenn Sie erstmals eine KIPcard nutzen wollen, erhalten Sie diese einmalig für die Saison 2021/2022 ebenfalls kostenlos. Sie bekommen für sämtliche Theateraufführungen 25 % Rabatt und genießen eine maximale Flexibilität bei der persönlichen Programmzusammenstellung. Die KIPcard wird für die darauffolgende Spielzeit automatisch verlängert und kostet dann 15,00 €.

Kindermatinee

Auch für unsere kleinen Theaterfans stellen wir ein neues spannendes Programm auf die Beine. Dieses umfasst zum einen ausgefallene Vorführungen der letzten Saison, wie „Pettersson kriegt Weihnachtsbesuch“ des Theater con Cuore. Zum anderen wartet eine neue Auswahl auf Kindergarten- und Grundschulkinder aus Rheine und der Umgebung. Unter anderem ist das Hohenloher-Figurentheater mit „Aladin und die Wunderlampe“ bei uns zu Gast.

Ebenfalls im Bereich der Kindertheatervorstellungen können wir in der Saison 2021/2022 keine Abonnements anbieten. Wie in dieser Spielzeit können ausschließlich Einzelkarten reserviert werden. Die bekannten Ermäßigungen gelten weiterhin.

Eintrittskartenverkauf und -versand

Wir planen die Bestellung von Eintrittskarten für alle ab dem 01.08.2021 möglich zu machen. Das heißt, ab diesem Tag können Sie Karten reservieren. Diese Reservierungen werden wir ca. 14 Tage vor den jeweiligen Veranstaltungen in verbindliche Bestellungen umwandeln und die bestellten Karten mit einer Rechnung an Sie versenden.

Bleiben Sie gesund, wir wollen Sie schließlich in der nächsten Saison wieder im Theater sehen.