Veranstaltungskalender

Auch in diesem Jahr ist in Rheine immer etwas los - ob Feste oder Feiern, Kunst und Kultur, Ferien oder Freizeit. Rheine ist eine überaus attraktive und aktive Stadt. Die Vielfalt der Veranstaltungen macht Lust auf das „Leben an der Ems“. Ob Feste oder Feiern, Kunst und Kultur, Ferien oder Freizeit, Jung und Alt finden hier passende Unterhaltung!

Viel Livemusik, Kinderanimation und rundum gute Stimmung locken zu einem Besuch der Feste. Vielseitige Events wie z.B. die Grillparty, das EmsFestival, der größte Kinderflohmarkt Deutschlands, die Straßenparty oder die Herbstkirmes laden ein, dass Leben in der Emsstadt zu genießen. Die Top-Veranstaltungen des Jahres haben wir hier im folgenden für Sie aufgelistet. Ein Blick lohnt sich!

Anja Bilabel: Lauschsalon

Lesung im Rahmen der Gedenkkultur – mit musikalischer Begleitung

Die Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Rheine lädt zu einem Hörtheaterabend zur Thematik „Wolfskinder – eine Kindergeneration nach 1945“ im Rahmen der Gedenkreihe „In Memoriam - Gedenken und Erinnern“ am 19. Januar 2020, 17:00 Uhr, ins Salzsiedehaus ein.

Das Schicksal, heimatlos, ohne Familienangehörige und somit völlig auf sich allein gestellt zu sein, erlebten die sogenannten „Wolfskinder“ in Ostpreußen nach dem Zweiten Weltkrieg.

Die elternlosen Kinder, deren Väter entweder gefallen oder gefangen genommen worden sind und deren Mütter zu Zwangsarbeiten in die Sowjetunion verschleppt wurden, müssen sich allein durchschlagen und ums Überleben kämpfen. Kalte, eisige Winter, anstrengende Fluchtrouten und gewaltbereite Soldaten erschweren ihr Los.

Die atmosphärische Lesung von Anja Bilabel entführt den Gast durch Stimme und Musik mal temperamentvoll, mal ganz sacht, in die Welt des Hörens, eine Reise in die Phantasie. Sie nimmt die Zuhörer mit auf ihrer Reise und erzeugt eine Stimmung des Mitfühlens und Miterlebens. Akustisch wird sie von einer Musikerin mit Trommel und Vibrafon unterstützt.

Die Schauspielerin und Regisseurin wuchs in Berlin auf und lebt heute in Münster. Als Hörspiel- und Feature Sprecherin spricht Anja Bilabel regelmäßig für das Radio und Fernsehen. Sowohl in ihrer Schauspiel- als auch in ihrer Sprechertätigkeit wurde sie mit ihren Stücken und Hörspielen mehrfach nominiert und ausgezeichnet. Seit 1997 stellt sie für Gesellschaften, Vereine und Galerien literarische Hörstücke zusammen. Aus diesen atmosphärischen Hörtheaterabenden gründete Anja Bilabel im Jahre 2008 ein musikalisch-literarisches Hörtheater, den Lauschsalon.

„Die Geschichte der Wolfskinder ist in der Gesellschaft eher unbekannt und doch so aktuell“, so Monika Hoelzel, Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Rheine. „Auch heute sind Kinder auf der Flucht. Für das Thema „Wolfskinder – eine Kindergeneration nach 1945“ hat Anja Bilabel ein Jahr recherchiert. Sie hat mit Zeitzeugen gesprochen, viele Bücher und Heimatblätter gelegen und ist auch nach Litauen gereist. Dorthin waren nämlich viele Wolfskinder geflüchtet“.

Der Eintritt zur Veranstaltung ist frei. Sie findet aus Anlass der Gedenkfeiern um den 9. November und 27. Januar statt.

Einlass ist gegen 16:30 Uhr. Beginn des Lauschsalons, der ca. eine Stunde dauert, ist um 17:00 Uhr. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.



Zurück zur Ergebnisliste
Termin
Termin: 19.01.2020
Uhrzeit: 17:00
Veranstaltungsort
Salzsiedehaus mit Salzwerkstatt


Salinenstr. 105
48431 Rheine

Telefon: 05971 920610
E-Mail: ursula.hartmann@rheine.de
Internet: Homepage