Hilfe im Corona-Alltag

Informationen für Betroffene und Helfer

Schutzbedürftigen Menschen oder Risikogruppen wird in diesen Zeiten geraten, die häusliche Wohnung nicht zu verlassen. Besonders alleinstehende ältere Menschen in unserer Stadt stehen bei der Bewältigung dieser Phase vor dem Problem, ihre Einkäufe und  Botengänge zu organisieren.

Für die Übernahme von Alltagshilfen haben sich bei den Kirchengemeinden und der Stadt bereits 200 Freiwillige registieren lassen - ein tolles Zeichen für Solidarität in unserer Stadtgesellschaft!

Um auch die älteren Bürgerinnen und Bürger zu erreichen, die seltener das Internet als Informationsquelle nutzen, wurden rund 4800 Senioren ab 80 Jahren mit dem folgenden Brief über die Hilfsangebote für den Corona-Alltag informiert. 

Anschreiben an Rheiner Senioren zu Hilfe im Corona-Alltag, 198 KB

In der Stadtverwaltung Rheine führt die Fachstelle Bürgerengagement Übersichten der Einzelhelfer, der Initiativen und Nachbarschaften sowie der Bedarfe und wird vermittelnd und koordinierend tätig. 

Bürgerschaftliches Engagement ist bei der Corona-Herausforderung an unterschiedlichen Stellen notwendig und gefragt. Daher stellen die Solidaritätsbekundungen und Hilfsangebote ein sehr positives Zeichen des Zusammenhalts in Rheine dar. 

Es gilt aber, sich bei der Spontanhilfe bewusst zu machen, dass es sich nicht um ein freiwilliges Engagement wie jedes andere handelt, da der Gesundheitsschutz Priorität besitzt. Daher sollten Einzelhelfer und Initiativen bei ihren Engagementaktivitäten die folgenden Hinweise mit berücksichtigen:

Hinweise Spontanhilfe im Corona-Alltag, 206 KB

Der städtischen Fachstelle Bürgerengagement können Bedarfe telefonisch oder per E-Mail gemeldet werden. Die Bedarfe können natürlich auch von Dritten gemeldet werden. Darüber hinaus werden neu gegründete Initiativen gebeten, ihre Aktivitäten zu nennen, damit eine schnelle Vermittlung vorgenommen werden kann.

Übersicht Initiativen zur Spontanhilfe, 221 KB

Je nach Bedarfslage wird es auch noch einen separaten Helferaufruf geben. Wer sich als Helfer anbieten möchte, kann dies schon jetzt über den Meldebogen beim Kreis Steinfurt tun (www.kreis-steinfurt.de) tun.

Kontakt zur Fachstelle Bürgerengagement können Sie über die oben angegebene Telefonnummer oder per E-Mail an engagement@rheine.de aufnehmen.


 

Adresse
Herr Siegmar Schridde
Nadorff-Haus I, Außenstelle Rathaus Stadt Rheine
Matthiasstr. 22
48431 Rheine
Telefon: 05971 9548 774
Fax: 05971 939 8 273
E-Mail: siegmar.schridde@rheine.de
Besuchszeiten

Mo 08:30 – 12:00 Uhr und 15:00 – 17:00 Uhr

Die 08:30 – 12:00 Uhr und 15:00 – 17:00 Uhr

Mi  08:30 – 12:00 Uhr und 15:00 – 17:00 Uhr

Do 08:30 – 12:00 Uhr und 15:00 – 17:00 Uhr

Fr  08:30 – 12:00 Uhr