Stadtteilbeirat Bentlage/Wietesch/Wadelheim/Schleupe lobt erstmalig Klimaaktionswettbewerb aus

 Bis zum 30. November können sich Kindergärten und Schulen aus den jeweiligen Stadtteilen mit ihrem Projekt bewerben. 

„Auch im Kleinen kann man große Dinge tun.“ – Unter diesem Motto lobt der Stadtteilbeirat Bentlage/Wietesch/Wadelheim/Schleupe (BWWS) in 2022 erstmalig einen Klimaaktionswettbewerb aus.

Ohne Zweifel sind die Themen Klimaschutz und Umwelt nicht erst seit Greta Thunberg ein Thema, sondern grundsätzlich ein wichtiges Anliegen unserer Zeit. Der Stadtteilbeirat BWWS möchte im Rahmen seiner Möglichkeiten Potenzial, Ideen und Initiativen von Kindern in Kindergärten und Schulen fördern und würdigen. Somit sind alle entsprechenden Einrichtungen in den Stadtteilen angesprochen sich zu bewerben.

Neben der Anerkennung und Wertschätzung für die Kinder und deren pädagogische Betreuungen zum Thema, gilt es eine Preissumme in Höhe von insgesamt 1.500 € zu vergeben. Der Stadtteilbeirat BWWS hofft, mit dieser Aktion seinen Beitrag zur Sensibilisierung unseres Nachwuchses zu leisten und zur nachhaltigen Verbesserung von Klima und Umwelt ein Zeichen setzen zu können.

„Bewerbt Euch. Seid kreativ!“

Einsendeschluss ist der 30. November 2022. 

Teilnahmebedingungen:

  • Die vorgeschlagenen Projekte müssen in einem Zusammenhang mit Natur / Umwelt / Klima stehen.
  • Auch Projekte, welche sich in der Planungsphase oder Durchführungsphase befinden sind teilnahmeberechtigt, sollen aber mit dem ggf. ausgeschüttetem Preisgeld realisiert werden.
  • Die Vergabe der Preise erfolgt nach Auswertung der eingereichten Vorschläge durch den Stadtteilbeirat BWWS
  • Sollten weniger als drei Vorschläge eingereicht werden, werden die Preise unter den vorhandenen Bewerbern aufgeteilt.

Für Fragen steht die 1. Vorsitzende des Stadtteilbeirates Bentlage/Wietesch/Wadelheim/Schleupe, Frau Laura-Jane Klein, gerne zur Verfügung. 

Bewerbungsbogen_Klimapreis, 183 KB