Dienstleistungen von A - Z

Freigestellte Bauvorhaben gemäß § 63 BauO NRW 2018

Die Freistellungsregelung gilt nur für Wohngebäude der Gebäudeklassen 1 bis 3, sonstige Gebäude der Gebäudeklassen 1 und 2 sowie der jeweils zugehörigen Nebengebäude und Nebenanlagen (Garagen, Carports etc.).

Die Errichtung und Änderung oben genannter baulicher Anlagen bedürfen keiner Baugenehmigung, wenn das Bauvorhaben in einem Bereich der Stadt verwirklicht werden soll, für den:

  • ein rechtsverbindlicher Bebauungsplan im Sinne des Baugesetzbuches § 30 (1) oder (2) besteht
  • sich das Vorhaben an die Festsetzungen des Bebauungsplanes hält
  • die Erschließung im Sinne des Baugesetzbuches gesichert ist
  • und die Stadt Rheine nicht innerhalb eines Monats erklärt, dass ein Baugenehmigungsverfahren durchgeführt werden soll.

Soll vor Ablauf der Monatsfrist mit dem Bauvorhaben begonnen werden, ist dieses bei der Vorlage der Bauvorlagen auf dem amtlichen Formular zu vermerken. Die Stadt Rheine wird dann nach Möglichkeit vor Ablauf dieser Frist eine entsprechende (gebührenpflichtige) Mitteilung geben.

Der Beginn der Bauarbeiten ist der Bauaufsichtsbehörde schriftlich anzuzeigen.

Wird für das Bauvorhaben eine Ausnahme oder Befreiung nach § 31 Baugesetzbuch (BauGB) oder eine Abweichung nach § 69 Bauordnung NRW (BauO NRW 2018) benötigt, so ist die Einreichung in der Genehmigungsfreistellung nicht möglich.

Erforderliche Unterlagen

  • Amtliches Formular (Genehmigungsfreistellung § 63 BauO NRW 2018)
  • Lageplan
  • Grundriss-, Ansichts- und Schnittzeichnungen
  • Berechnung Maß der baulichen Nutzung

 - Kosten

Grundsätzlich ist die Genehmigungsfreistellung gebührenfrei. Für die vorzeitige Bescheinigung der Stadt, dass kein Baugenehmigungsverfahren gefordert wird, ist eine Gebühr in Höhe von 50 € zu entrichten.

Rechtsvorschriften

  • Baugesetzbuch (BauGB)
  • Bauordnung für das Land Nordrhein-Westfalen (BauO NRW 2018)
  • Bebauungsplan der Stadt Rheine
  • Allgemeine Verwaltungsgebührenordnung NRW (AVerwGebO NRW)
Adresse
Herr Rudolf Schüring
Rathaus Stadt Rheine
Klosterstraße 14
48431 Rheine
Telefon: 05971 939 435
Fax: 05971 939 8 435
Zimmer: 447a
Besuchszeiten

Mo 08:30 - 12:00 Uhr und 15:00 - 17:00 Uhr

Di   08:30 - 12:00 Uhr und 15:00 - 17:00 Uhr

Mi  08:30 - 12:00 Uhr und 15:00 - 17:00 Uhr

Do  08:30 - 12:00 Uhr und 15:00 - 17:00 Uhr

Fr   08:30 - 12:00 Uhr


Frau Nicole Stöver
Rathaus Stadt Rheine
Klosterstraße 14
48431 Rheine
Telefon: 05971 939 436
Fax: 05971 939 8 436
Zimmer: 445
Besuchszeiten

Mo 15:00 - 17:00 Uhr

Di   08:30 - 12:00 Uhr

Mi  08:30 - 12:00 Uhr

Do  08:30 - 12:00 Uhr

Fr   08:30 - 12:00 Uhr


Herr Bernd König
Rathaus Stadt Rheine
Klosterstraße 14
48431 Rheine
Telefon: 05971 939 432
Fax: 05971 939 8 432
Zimmer: 447
Besuchszeiten

Mo 08:30 - 12:00 Uhr und 15:00 - 17:00 Uhr

Di   08:30 - 12:00 Uhr und 15:00 - 17:00 Uhr

Mi  08:30 - 12:00 Uhr und 15:00 - 17:00 Uhr

Do  08:30 - 12:00 Uhr und 15:00 - 17:00 Uhr

Fr   08:30 - 12:00 Uhr


Frau Melanie Hagemann-Mohr
Rathaus Stadt Rheine
Klosterstraße 14
48431 Rheine
Telefon: 05971 939 481
Fax: 05971 939 8 481
Zimmer: 445
Besuchszeiten

Mo 08:30 - 12:00 Uhr

Di   08:30 - 12:00 Uhr

Do  08:30 - 12:00 Uhr

 


Herr Christian Lau
Rathaus Stadt Rheine
Klosterstraße 14
Telefon: 05971 939 551
Fax: 05971 939 8 551
Zimmer: 439
Besuchszeiten

Mo 08:30 - 12:00 Uhr und 15:00 - 17:00 Uhr

Di   08:30 - 12:00 Uhr und 15:00 - 17:00 Uhr

Mi  08:30 - 12:00 Uhr und 15:00 - 17:00 Uhr

Do  08:30 - 12:00 Uhr und 15:00 - 17:00 Uhr

Fr   08:30 - 12:00 Uhr


Merkblätter & Richtlinien
DSGVO Bauordnung, 482 KB

Hinweis: Um die Formulare im PDF-Format betrachten zu können, benötigen Sie einen aktuellen PDF-Reader. Den Acrobat Reader von Adobe können Sie sich auf der Website von Adobe kostenlos herunterladen.
Stichwörter
Freigestellte Vorhaben gemäß § 63 BauO NRW 2018


Zurück zur Ergebnisliste