Oft gefragte Services

Wasser- und Bodenverbände (WuB)

Seit dem 16. Juli 2016 gibt es in Nordrhein-Westfalen eine Neufassung des Landeswassergesetzes (LWG).

Aufgrund dieser Neuerung musste die Satzung über die Umlegung des Unterhaltungsaufwandes für fließende Gewässer in der Stadt Rheine geändert werden.

Mit Wirkung zum 01.01.2017 gilt in der Stadt Rheine die Satzung zur Umlegung der Kosten der Gewässerunterhaltung gemäß § 64 LWG NRW.

Bislang erfolgte die Ermittlung anhand der gesamten Grundstücksfläche in Hektar. Nunmehr muss eine Unterteilung nach versiegelter und unversiegelter Fläche in Quadratmeter vorgenommen werden.

Wofür zahlen Sie die Wasser- und Bodenverbandsgebühren?

In Rheine gibt es eine Vielzahl von Bächen (Gewässer). Diese Gewässer sorgen dafür, dass die auf dem Stadtgebiet niedergehenden Regenfälle abfließen können, ohne größere Schäden anzurichten. Um eine ordnungsgemäße Durchflusssicherheit zu gewährleisten, müssen die Gewässer regelmäßig gepflegt werden (Gewässerunterhaltung). Diese Arbeiten dienen letztlich allen Grundstücken, die im seitlichen Einzugsgebiet zu den jeweiligen Gewässern liegen, und nicht nur den direkten Uferanliegern.

In Rheine gibt es 10 Wasser- und Bodenverbände, die für die genannte Gewässerunterhaltung zuständig sind. Die Kosten werden, soweit diese nicht durch eigene Einnahmen oder durch Zuschüsse gedeckt sind, der Stadt Rheine in Rechnung gestellt. Die von der Stadt Rheine an die einzelnen Verbände zu zahlenden Beiträge werden als Gebühren auf die Eigentümer beziehungsweise Erbbauberechtigten der Grundstücke im jeweiligen Verbandsgebiet umgelegt. Die Höhe der Gebühren für die Wasser- und Bodenverbände werden im Grundbesitzabgabenbescheid durch die Stadt Rheine festgesetzt.

In welchem Verband sich Ihr Grundstück befindet, können Sie folgender Grafik entnehmen.

Was ist der Unterschied zur Niederschlagswassergebühr?

Sofern Sie zur Zahlung der Niederschlagswassergebühr verpflichtet sind, liegt uns der hierfür relevante Wert der versiegelten Fläche bereits vor. Bei der Wasser- und Bodenverbandsgebühr werden jedoch im Gegensatz zur Niederschlagswassergebühr alle versiegelten Flächen herangezogen und nicht nur die Flächen, von denen das Niederschlagswasser abflusswirksam in die öffentliche Abwasseranlage (Kanalisation) gelangen kann.

Was müssen Sie tun?

Bei der Feststellung der unterschiedlichen Flächenanteile sind wir auf Ihre Mithilfe angewiesen. Sollte es bei Ihnen Änderungen bei den versiegelten/ unversiegelten Flächen geben oder liegen der Stadt Rheine noch keine Angaben von Ihnen vor (zum Beispiel Neubau), teilen Sie uns diese bitte zeitnah mithilfe des Online-Formulars "Mitteilung der Flächen nach § 64 Landeswassergesetz" mit.

Zu den versiegelten Flächen gehören unter anderem:

  • Gebäudeflächen
  • Nebengebäude, z.B. Garage, Carport, Gartenhütte, Schuppen etc.
  • Zufahrt
  • Terrasse
  • Wegeflächen
  • Stein- /Kiesflächen

Zu den unversiegelten Flächen gehören:

  • Rasenflächen
  • Blumenbeete
  • Wiesen
  • Äcker
  • Weiden
  • Waldflächen

Im Jahr 2019 betragen die jährlichen Gebühren im Bereich des Unterhaltungsverbandes

Wasser- und BodenverbandKosten

Altenrheine

 

für versiegelte Flächen von Grundstücken pro m²/ Jahr:

0,02478 €

für unversiegelte Flächen von Grundstücken pro m²/ Jahr:

0,00028 €

Bevergerner Aa

 

für versiegelte Flächen von Grundstücken pro m²/ Jahr:

0,53738 €

für unversiegelte Flächen von Grundstücken pro m²/ Jahr:

0,00020 €

Elte

 

für versiegelte Flächen von Grundstücken pro m²/ Jahr:

0,02263 €

für unversiegelte Flächen von Grundstücken pro m²/ Jahr:

0,00018 €

Frischhofsbach

 

für versiegelte Flächen von Grundstücken pro m²/ Jahr:

0,02414 €

für unversiegelte Flächen von Grundstücken pro m²/ Jahr:

0,00030 €

Hemelter Bach

 

für versiegelte Flächen von Grundstücken pro m²/ Jahr:

0,01502 €

für unversiegelte Flächen von Grundstücken pro m²/ Jahr:

0,00024 €

Hörsteler Aa

 

für versiegelte Flächen von Grundstücken pro m²/ Jahr:

0,01509 €

für unversiegelte Flächen von Grundstücken pro m²/ Jahr:

0,00019 €

Hummertsbach

 

für versiegelte Flächen von Grundstücken pro m²/ Jahr:

0,02222 €

für unversiegelte Flächen von Grundstücken pro m²/ Jahr:

0,00016 €

Landersum/Bentlage

 

für versiegelte Flächen von Grundstücken pro m²/ Jahr:

0,01609 €

für unversiegelte Flächen von Grundstücken pro m²/ Jahr:

0,00026 €

Saerbeck

 

für versiegelte Flächen von Grundstücken pro m²/ Jahr:

0,05422 €

für unversiegelte Flächen von Grundstücken pro m²/ Jahr:

0,00015 €

Wambach

 

für versiegelte Flächen von Grundstücken pro m²/ Jahr:

0,03600 €

für unversiegelte Flächen von Grundstücken pro m²/ Jahr:

0,00034 €

 

Rechtsvorschriften

  • Landeswassergesetz NRW (LWG), Kommunalabgabengesetz NRW (KAG)
  • Satzung zur Umlegung der Kosten der Gewässerunterhaltung gemäß § 64 LWG NRW der Stadt Rheine
Unterhaltungssatzung Fließgewässer, 48 KB
Adresse
Frau Antonina Betcher
Grundbesitzabgaben links der Ems, Hundesteuer L-Z
Rathaus Stadt Rheine
Klosterstraße 14
48431 Rheine
Telefon: 05971 939 302
Fax: 05971 939 663
Zimmer: 326
Besuchszeiten

Mo 08:30 – 12:00 Uhr und 15:00 – 17:00 Uhr

Die 08:30 – 12:00 Uhr und 15:00 – 17:00 Uhr

Mi  08:30 – 12:00 Uhr und 15:00 – 17:00 Uhr

Do 08:30 – 12:00 Uhr und 15:00 – 17:00 Uhr

Fr  08:30 – 12:00 Uhr


Frau Barbara Pentzek
Grundbesitzabgaben rechts der Ems, Hundesteuer A-K
Rathaus Stadt Rheine
Klosterstraße 14
48431 Rheine
Telefon: 05971 939 304
Fax: 05971 939 663
Zimmer: 328
Besuchszeiten

Mo 08:30 – 12:00 Uhr und 15:00 – 17:00 Uhr

Die 08:30 – 12:00 Uhr und 15:00 – 17:00 Uhr

Mi  08:30 – 12:00 Uhr und 15:00 – 17:00 Uhr

Do 08:30 – 12:00 Uhr und 15:00 – 17:00 Uhr

Fr  08:30 – 12:00 Uhr


Merkblätter & Richtlinien
DSGVO Kommunale Aufwandsteuern, 75 KB

Hinweis: Um die Formulare im PDF-Format betrachten zu können, benötigen Sie einen aktuellen PDF-Reader. Den Acrobat Reader von Adobe können Sie sich auf der Website von Adobe kostenlos herunterladen.
Stichwörter
WuB, Gewässerunterhaltung, Landeswassergesetz,Wasser- und Bodenverband


Zurück zur Ergebnisliste