Mitglieder für die Stadtteilbeiräte gesucht

Engagieren Sie sich für Ihren Stadtteil

Bereits seit zwei Jahrzehnten sind die Stadtteilbeiräte eine wichtige Säule der Bürgerbeteiligung in Rheine. Das Format gibt Rheinenserinnen und Rheinensern die Möglichkeit, das Leben in ihrem Stadtteil aktiv mitzugestalten.

Auch Sie sind herzlich eingeladen, sich ehrenamtlich in einem der Rheiner Stadtteilbeiräte zu engagieren! 

„Mitmachen, mitmischen, Ideen für mein direktes Umfeld initiieren und zusammen solche Projekte umsetzen. Für Wohlfühlklima in den Stadtteilen sorgen. Meinen „Kiez“ voranbringen. So oder ähnlich lässt sich die Arbeit der Stadtteilbeiräte beschreiben. Ich freue mich, wenn sich wieder viele Menschen für eine Mitgliedschaft im Stadtteilbeirat bewerben, um in ihrem Stadtteil etwas zu bewegen.“, ruft Bürgermeister Dr. Peter Lüttmann zum Mitgestalten auf.

Wie gestalten Sie mit?

Zusammen mit Ihren Mitstreiterinnen und Mitstreitern können Sie frei entscheiden, welche stadtteilbezogenen Themen Sie angehen möchten. Die Bandbreite kann alle Lebensbereiche umfassen.  Für die Umsetzung stadtteilbezogener Projekte steht den Stadtteilbeiräten ein Budget zur Verfügung. Sie sind auch Ansprechpartner für Mitbürgerinnen und Mitbürger und deren Anliegen. Die Mitarbeit im Stadtteilbeirat geht also auch über die eigene Betroffenheit und die eigenen Interessen hinaus. Stadtteilbeiräte sind aber keine vorberatenden Gremien für politische Entscheidungen, die dem Rat der Stadt Rheine und seinen Ausschüssen obliegen.

Im Rahmen der Entwicklung von Leitlinien zur Bürgerbeteiligung können sich noch Veränderungen in den Verfahrensregelungen für die Stadtteilbeiräte ergeben. Dies kann auch die inhaltliche Ausrichtung der Stadtteilbeiräte betreffen und damit den Aufgabenbereich und -umfang verändern. Auch darauf können Sie unmittelbar Einfluss nehmen. Alle Stadtteilbeiräte erhalten die Möglichkeit Vertreter/-innen in die Entwicklungsgruppe zur Erarbeitung von Leitlinien zur Bürgerbeteiligung zu entsenden.

 Wer macht mit?

Jeder Stadtteilbeirat besteht aus 12 Mitgliedern, die ihren Wohnsitz im jeweiligen Stadtteil haben. Da die Treffen immer öffentlich sind, können und sollen jederzeit interessierte Bürgerinnen und Bürger mitwirken und sich aktiv einbringen.

Ratsmitglieder und Sachkundige Bürger begleiten die Stadtteilbeiräte auf Einladung beratend und informieren über die in den politischen Gremien gefassten Beschlüsse.

Außerdem hat jeder Stadtteilbeirat eine Patin oder einen Paten aus der Verwaltung. Die Stadtteilbeiratspatinnen und -paten nehmen an den Sitzungen des Stadtteilbeirates teil und stellen die Vernetzung der Arbeit zwischen Stadtteilbeirat und Verwaltung sicher. Darüber hinaus erhalten die Stadtteilbeiräte durch eine zentrale Ansprechperson in der Verwaltung administrative Unterstützung.

Wie lange arbeiten Sie mit?

Die Stadtteilbeiratsmitglieder werden vom Rat der Stadt Rheine für die Dauer der Wahlzeit des Rates, also bis zum Jahr 2025, namentlich benannt. Die Besetzung der Stadtteilbeiräte durch den Rat der Stadt Rheine ist für die Ratssitzung am 28. September 2021 geplant.

Wie können Sie sich bewerben?

Wenn Sie Mitglied in einem Stadtteilbeirat werden möchten, können Sie sich unter ►www.rheine.de/stadtteilbeirat-bewerbung bis zum 25. Juni 2021 bewerben. Im Anschluss an die Bewerbungsphase sollen im Juli und August in den Stadtteilen Gesprächsrunden mit den Bewerber/innen, politischen Vertreter/innen, Vertreter/innen der jetzigen Stadtteilbeiräte und anderen Stadtteilakteur/innen stattfinden, um sich über die Möglichkeiten der Stadtteilbeiratsarbeit auszutauschen.

Bei Fragen können Sie sich gern an die Stadt Rheine, Diana Wördemann, wenden. Auf den unten verlinkten Seiten finden Sie darüber hinaus weitere Informationen zum Format.

Adresse
Frau Diana Wördemann
Rathaus Stadt Rheine
Klosterstraße 14
48431 Rheine
Telefon: 05971 939 219
Fax: 05971 939 8 219
E-Mail: diana.woerdemann@rheine.de
Zimmer: 301
Besuchszeiten

Mo 08:30 – 12:00 Uhr und 15:00 – 17:00 Uhr

Die 08:30 – 12:00 Uhr und 15:00 – 17:00 Uhr

Mi  08:30 – 12:00 Uhr und 15:00 – 17:00 Uhr

Do 08:30 – 12:00 Uhr und 15:00 – 17:00 Uhr

Fr  08:30 – 12:00 Uhr