Aus Alt macht Neu - Grüne Kunst in der Innenstadt

Es ist grün in der Innenstadt! Passend zu den sommerlichen Temperaturen verwandelt sich die Rheiner Innenstadt nach und nach in eine richtige summer:city.

Am vergangenen Freitag wurden drei große Grünoasen mit dem Trecker in die Fußgängerzone ausgeliefert. Dabei handelt es sich um ein Upcycling-Projekt aus alten Kabeltrommeln der Stadtwerke Rheine (SWR), die die Technischen Betriebe Rheine (TBR) gemeinsam mit der EWG – Entwicklungs- und Wirtschaftsförderungsgesellschaft für Rheine mbh bepflanzt haben. Das Wort Upcycling setzt sich aus den beiden englischen Wörtern up „nach oben“ und recycling „Wiederverwertung“ zusammen. Dabei werden Abfallprodukte in neuwertige Produkte umgewandelt.

Die drei großen Hingucker stehen nun an der Ecke Marktstraße/ Auf dem Thie, am Anfang der Münsterstraße beim Barönchen und auf dem Trakaiplatz. Die anliegenden Geschäfte Heckhuis Hören, Emsgalerie und Böckmann haben sich bereit erklärt, eine Patenschaft zu übernehmen.

„Dieses Gemeinschaftsprojekt hat sehr viel Spaß gemacht und das Ergebnis kann sich definitiv sehen lassen!“, sind sich die Akteure einig. Darüber hinaus zieren drei große Blumenpyramiden und zahlreiche bepflanzte Grünkübel der TBR die Straßen und sorgen dafür, dass Rheines Innenstadt aufblüht.

v.l.: Julian Krause (Heckhuis Hören), Uwe Neuber, Sabine Bruch, Klaus Wieching (alle TBR), Marike Thien (EWG), Heiner Schütte-Bruns (SWR)

PDF zum Download:

PM Grüne Kunst in der Innenstadt, 8 KB
Adresse
Frau Marike Thien
Heiliggeistplatz 2
Telefon: 05971 800 66 20
Fax: 05971 800 66 99
E-Mail: marike.thien@ewg-rheine.de
Besuchszeiten