Perspektive Rheine Innenstadt – Gewerbeimmobilien im Fokus

Die Innenstadt ist das Gesicht, ist das Herz der Stadt Rheine und daher gilt es, sich den aktuellen Herausforderungen zu stellen und alle handelnden Akteure in der Innenstadt zu unterstützen.

Beim Thema „Unterstützung der Immobilieneigentümer“ setzen nun der Innenstadtverein Rheine e.V. und die EWG – Entwicklungs- und Wirtschaftsförderungsgesellschaft für Rheine mbH gemeinsam mit der Stadt Rheine auf bewährte und neue Akzente. Der Innenstadtverein bündelt die Interessen der Immobilieneigentümer und versteht sich als erster Ansprechpartner, wenn es um das Thema „Entwicklung der Gewerbeimmobilien in der Rheiner Innenstadt“ geht. Mit einem neuen Glossar, dass online auf der Seite www.ewg-rheine.de abrufbar ist, wird eine konkrete Hilfestellung für Hausbesitzer bereitgestellt. Das vom Vorstandsmitglied Roland Tappe zusammengestellte Immobilienlexikon bietet einen Überblick über relevante Fachbegriffe aus dem Bereich Gewerbeimmobilien-Handling und Vermarktung. „Wir glauben an eine starke Zukunft der Rheiner Innenstadt und möchten alle Eigentümer sensibilisieren sich jetzt mit der Perspektive der eigenen Immobilie und den Gewerbeeinheiten auseinanderzusetzen“, erklärt Peter Schöning, 1. Vorsitzender vom Innenstadtverein.

Um Immobilieneigentümern bei Modernisierungsentscheidungen und -projekten zu unterstützen, hat die Stadt Rheine in Kooperation mit dem Innenstadtverein und der EWG als Projekt des Rahmenplans Innenstadt bereits vor einiger Zeit einen Beratungsgutschein entwickelt, der auch weiterhin abgerufen werden kann. Beratungskosten in Höhe von max. 500 € werden mit max. 50 % bezuschusst. Auf der Internetseite der Stadt Rheine zum Rahmenplan finden Interessierte zudem auch einen umfangreichen Überblick über verschiedene Themen und Angebote für Eigentümer, Architekten und Fachplaner. Wer seine Fassade in der Innenstadt auf Vordermann bringen möchte, kann sich zudem bei der Stadtplanung über das weiterhin laufende Fassadenprogramm informieren.

Die EWG Rheine trägt seit vielen Jahren mit einem aktiven Ladenflächenmanagement dazu bei, dass Leerstände möglichst schnell einer neuen Nutzung zugeführt werden. Zur Vermarktung des Standortes werden Zahlen, Daten und Fakten, wie gewerbliche Mietrichtwerte und Passantenfrequenzzahlen zur Verfügung gestellt. Darüber hinaus bietet das aktuelle Förderprogramm „Verfügungsfonds Anmietungen“ auch für Immobilieneigentümer neue Perspektiven. Im Rahmen des Sofortprogramms "Innenstadt 2020" des Landes NRW kann die Stadt Rheine Ladenlokale in der Innenstadt anmieten und zu einem reduzierten Mietpreis weitervermieten. Voraussetzung ist, dass die Altmiete vom Eigentümer um 30% reduziert wird. Ziel des Verfügungsfonds Anmietung ist es, neue, innovative Nutzungen in leerstehenden Ladenlokalen in der zentralen Lage der Rheiner Innenstadt zu ermöglichen. Damit wird ein wichtiger Beitrag zur Belebung und zur Attraktivierung der Handelslagen geleistet werden. Weitere Informationen finden Sie auf der Internetseite www.ewg-rheine.de.

Die Pressemitteilung als Download: 

PM_Gewerbeimmobilien_Innenstadt, 96 KB

Adresse
Herr Hendrik Welp
EWG - Entwicklungs- und Wirtschaftsförderungsgesellschaft für Rheine
Heiliggeistplatz 2
Telefon: 05971 80066 15
Fax: 05971 800 66 99
E-Mail: hendrik.welp@ewg-rheine.de
Besuchszeiten