"Tag des offenen Denkmals" am 11. September 2022

Bereits seit über 25 Jahren beteiligt sich die Bundesrepublik Deutschland an dem in vielen Ländern Europas stattfindenden „Tag des offenen Denkmals“. Auch in der Stadt Rheine werden seit vielen Jahren an diesem Tag Veranstaltungen in und um Denkmäler organisiert.

Die Stadt Rheine ruft auch in diesem Jahr die Eigentümer von Denkmälern und alle Interessierten auf, sich durch die Öffnung ihrer Denkmäler, Führungen oder andere -auch digitale- Aktionen an dem diesjährigen „Tag des offenen Denkmals“ am 11. September 2022 zu beteiligen.

Das von der Stiftung Denkmalschutz vorgeschlagene bundesweite Schwerpunktthema lautet in diesem Jahr: „KulturSpur. Ein Fall für den Denkmalschutz“.

Am Tag des offenen Denkmals 2022 soll der Frage nachgegangen werden, welche Erkenntnisse sich aus der Denkmalsubstanz gewinnen lassen. Welche Methoden nutzt die Bauforschung und wie ähnlich ist sie der Forensik? Welche Spuren hat menschliches Handeln über die Jahrhunderte und verschiedene Zeitschichten hinweg hinterlassen? Welche „Taten“ wurden im oder am Bau verübt? Und welche Schlüsse zieht die Denkmalpflege daraus? Unter dem Motto „KulturSpur. Ein Fall für den Denkmalschutz“ lädt der Tag des offenen Denkmals 2022 dazu ein, sich auf forensische Spurensuche zu begeben, um Geschichte und faszinierende Geschichten am Denkmal zu ermitteln.

Zeigen Sie am Tag des offenen Denkmals 2022 Ihren Besuchern, welche „Taten“ im Laufe der Zeit an Ihrem Denkmal verübt wurden und machen Sie sich mit Ihren Gästen auf Spurensuche. Das diesjährige Motto bietet zahlreiche Anknüpfungspunkte für Ihr Programm. Die Stadt Rheine ist– wie in den vergangenen Jahren bereits erfolgreich praktiziert – gerne wieder bereit, die Aktivitäten in der Stadt Rheine zu koordinieren. Möglich ist eine bundesweite Veröffentlichung im Veranstaltungskalender der Deutschen Stiftung Denkmalschutz. Außerdem wird die Verwaltung Flyer und Plakate erstellen, Presseberichte veranlassen und auf der offiziellen Internetseite der Stadt Rheine auf die Termine hinweisen.

Um die rechtzeitige Meldung an die Deutsche Stiftung Denkmalschutz veranlassen zu können wird um Anmeldung bis zum 25.5.2022 gebeten. Ansprechpartnerin ist Ruth Kettmann, Tel.: 05971/939-437, E-Mail: r.kettmann@rheine.de.

Selbstverständlich können auch Aktionen stattfinden, die keinen direkten Bezug zu dem Schwerpunktthema haben. Interessierte können sich auch nach dem offiziellen Meldeschluss am 25.05.2022 melden. Geplante Aktionen können bis Mitte Juli zumindest noch bei der Erstellung des örtlichen Flyers sowie den Presseveröffentlichungen berücksichtigt werden können.