Besichtigung des neuen Distributionszentrums von DACHSER SE, Rheine

EWG Rheine gratuliert zum Neubau am Lingener Damm

Im Gewerbepark „Lingener Damm/Birkenallee“ hat der Logistikdienstleister Dachser SE seit November 2020 ein neues Distributionszentrum. Geschäftsführer Ingo Niehaus und Projektleiterin Gisela Horstmann von der EWG Rheine blickten nun gespannt hinter die Wände der 13 Meter hohen und 20.800 qm großen Logistikhalle, ergänzt durch ein dreistöckiges, 1.200 qm großes Bürogebäude, in dem sich auch Schulungsräume befinden. Durch den Betrieb führte der General Manager des Dachser Logistikzentrums Rheine, Markus Dodt.

Zum Einzug brachte die EWG eine Luftbildcollage des Standortes mit. „Als Wirtschaftsförderungs- und Entwicklungsgesellschaft freut es uns besonders, wenn ein Standort qualitativ aufgewertet und nachverdichtet wird. Durch den Ersatz von abgängigen Hallenkomplexen ist das Dachser Warehouse eine gelungene Brownfield-Entwicklung in Rheine. Ressourcen- und Flächenschonung spielen hierbei eine große Rolle neben der Optimierung von Verkehrsflüssen und Produktionsbedingungen.“, betont Niehaus. Dodt hebt besonders hervor: „Mit 36.800 Paletten-Stellplätzen und 30 LKW-Toren bedienen wir zahlreiche Kunden aus verschiedenen Branchen, darunter auch große lokale und regionale Player. Eine weitere Entwicklung ist bereits in Planung.“

Das Unternehmen Dachser, das in Rheine rund 400 Menschen einen direkten Arbeitsplatz bietet, betont die Bedeutung der Fachkräfte für den Erfolg eines Unternehmens. Gute Ausbildungs- und Studienmöglichkeiten, eine steigende Ausbildungsquote, wertschätzende Maßnahmen im Betrieb und zunehmende Bedeutung des Themas Nachhaltigkeit dienen der Zukunftssicherung des Unternehmens. „Wir wissen um die Qualitäten des Standortes, fühlen uns jedoch bestätigt durch die Aussagen eines europaweit tätigen Unternehmens, der die hervorragende verkehrliche und infrastrukturelle Anbindung Rheines durch Autobahnen, Gleise, Häfen und KLV-Anlage als entscheidende Erfolgsfaktoren betont“, freut sich Wirtschaftsförderin Gisela Horstmann.

Auch das Thema Nachhaltigkeit und digitale Entwicklung nimmt bei Dachser einen hohen Stellenwert ein. Mit Zero Emission-Zonen, Forschung und Entwicklung mit Wasserstoff, ein Elektro-Fuhrpark im Hallen-Innenbereich, Lastenräder für Auslieferungen im Innenstadtbereich, Fortsetzung der Installationen von Photovoltaikanlagen auf eigenen Immobilien, Ladesäulen für PKW benennt Dodt hier nur einige Beispiele.

„Der Stadtkonzern Rheine wünscht dem Dachser-Standort in Rheine eine Fortsetzung der positiven Entwicklung und freut sich auf die weitere Zusammenarbeit!“, ergänzt Niehaus zum Abschluss.

Foto:

Übergabe Luftbildcollage

v.l.: Markus Dodt, Ingo Niehaus, Gisela Horstmann

Innenansicht Halle 1

Die Pressemitteilung als Download finden Sie hier: 

PM_UB Dachser, 607 KB
Adresse
Frau Gisela Horstmann
EWG - Entwicklungs- und Wirtschaftsförderungsgesellschaft für Rheine
Heiliggeistplatz 2
Telefon: 05971 80066 25
Fax: 05971 800 66 99
E-Mail: gisela.horstmann@ewg-rheine.de
Besuchszeiten