Freiwillige Abgabe des Führerscheins

Senioren ab 60 können beim Bürgeramt ihren Führerschein freiwillig abgeben und erhalten im Gegenzug eine Jahreskarte für den Stadtbus Rheine

Seniorinnen und Senioren ab dem 60. Lebensjahr aus Rheine, die freiwillig ihren Führerschein abgeben, erhalten dafür eine Jahreskarte für den Stadtbus. Die Idee kam von einem Bürger der Stadt Rheine und wurde zunächst vom Seniorenbeirat und dann im Sozialausschuss diskutiert und für gut befunden. Dank der Unterstützung der Verkehrsgesellschaft der Stadt Rheine läuft das Projekt seit Mitte 2012.

Aktuell begrüßte Bürgermeister Dr. Peter Lüttmann die 400. Person aus der Rheiner Bürgerschaft, die das Angebot, ihren Führerschein freiwillig abzugeben und auf den Bus umzusteigen, in Anspruch genommen hat, im Rathaus.

Loni Ebler (81 Jahre) und ihr Mann Helmut freuten sich auf das Treffen, an dem neben Bürgermeister Dr. Peter Lüttmann auch der Leiter der Verkehrsgesellschaft Axel Zunker, der Projektinitiator Hermann-Josef Wellen, die Vorsitzenden des Seniorenbeirates der Stadt Rheine Jutta Kordts und die Mitarbeiterin der Stadtverwaltung im Bereich Seniorenarbeit Christa Koch teilnahmen.

Das Auto hat Frau Ebler nicht nur im Alltag benötigt, sondern mit diesem auch Reisen, beispielsweise zum Gardasee, unternommen. Da es ihr seit zwei Jahren aus gesundheitlichen Gründen ohnehin schwer fiel, sich hinters Steuer zu setzen, fällte sie die verantwortungsvolle Entscheidung, ihren im Jahr 1976 erworbenen Führerschein der Klasse 3 gegen ein Jahres-Abo der „Blauen“ einzutauschen. „Man kann so vieles mit dem Bus in Rheine erledigen und unternehmen. So kann ich auch wieder öfter meine Tochter in Altenrheine besuchen oder mal mit meinem Mann einen Kaffee in der Innenstadt trinken“, freute sie sich.

Dr. Peter Lüttmann und Axel Zunker wiesen darauf hin, dass beim Ausbau des Neuen Zentralen Omnibusbahnhofs (ZOB) besonderer Wert auf die Barrierefreiheit gelegt wird, damit auch ältere Menschen und Menschen mit Behinderung den neuen ZOB problemlos nutzen können.

Das Projekt „Freiwillige Führerscheinabgabe“ wurde von Hermann-Josef Wellen ins Leben gerufen. Seit dem 1. August 2012 ist es in Rheine für Menschen über 60 Jahren möglich, ihren Führerschein freiwillig abzugeben und dafür eine Jahreskarte für den StadtBus Rheine zu erhalten.
Foto (Stadtpressestelle): v.l. Vorsitzende des Seniorenbeirates Jutta Kordts, Mitarbeiterin der Stadtverwaltung im Bereich Seniorenarbeit Christa Koch, Projektinitiator Hermann-Josef Wellen, Helmut Ebler, Leiter der Verkehrsgesellschaft Axel Zunker, Loni Ebler, Bürgermeister Dr. Peter Lüttmann

Bericht: http://www.stadtwerke-rheine.de/fahrgaeste/300301-freiwillige-fuehrerscheinabgabe.html#c1724

Adresse
Herr Michael Wolters
Rathaus Stadt Rheine
Klosterstraße 14
48431 Rheine
Telefon: 05971 939 330
Fax: 05971 939 8 330
E-Mail: michael.wolters@rheine.de
Zimmer: 405