Entwicklung des Gebäudebebstandes

Wie unter anderem in der Ausschusssitzung im Dezember 2020 eingefordert ist es wichtig und richtig, bereits jetzt erste Überlegungen und Zielsetzungen für den Gebäudebestand im Norden des Geländes zu entwickeln.

Zum einen betrifft dies das unter Denkmalschutz stehende Spinnereigebäude an der Ems, für das – selbstverständlich vorbehaltlich genauerer Planungen, Prüfungen und Abstimmungen – die Idee „Seniorengerechtes Wohnen" sowohl gebäude- als auch umfeldbezogen einen guten Ansatz darstellt.

Begrüßenswert ist auch, dass – anders als in der Vergangenheit – ernsthafte Überlegungen für eine Nachnutzung bzw. Einbindung der Shedhallen in das Gesamtkonzept bestehen. Dies zeigt, dass sich die Entwicklung hier angemessen mit dem Ort und seinen Prägungen auseinandersetzt.

Daher wird auch eine aktuelle, über die Bundesanstalt für Immobilien (Bima) ins Feld geführte Überlegung, hier Flächen für eine Unterbringung des Studienganges „Verwaltungsinformatik" der Zollverwaltung einzurichten, als große Chance für eine nachhaltige und standortadäquate Nutzung bewertet.

Den diesbezüglichen Stand und die Erfordernisse hat der Projektentwickler unter Anlagen 3 zusammengefasst, erste Skizzen für eine solche Entwicklung finden sich in Anlage 4.

Anlage_3_Erlaeuterungen_Shedhallen, 477 KB
Anlage_4_1_Grundriss_Zonierung, 37 KB
Anlage_4_2_Persp_Zonierung, 100 KB
Adresse
Herr Kai Hobbold
Rathaus Stadt Rheine
Klosterstraße 14
48431 Rheine
Telefon: 05971 939 531
Fax: 05971 939 8 531
E-Mail: kai.hobbold@rheine.de
Zimmer: 409
Besuchszeiten

Mo 08:30 – 12:00 Uhr und 15:00 – 17:00 Uhr

Die 08:30 – 12:00 Uhr und 15:00 – 17:00 Uhr

Mi  08:30 – 12:00 Uhr und 15:00 – 17:00 Uhr

Do 08:30 – 12:00 Uhr und 15:00 – 17:00 Uhr

Fr  08:30 – 12:00 Uhr