Rahmenplan Innenstadt

Der Rahmenplan Innenstadt ist in den kommenden Jahren das zentrale Großprojekt der Stadtentwicklung in Rheine.

Ziel ist es, die Innenstadt modern und zukunftsfähig zu gestalten und für Bürger, Anwohner, den Handel und Tourismus zu attraktivieren. Auf der Grundlage von 14 strategischen Entwicklungszielen für die Innenstadt wurden in 6 Handlungsfeldern insgesamt 50 Einzelmaßnahmen entwickelt.

Mit der Realisierung der Maßnahmen wird angestrebt, die Innenstadt als attraktiven, kulturellen, gesellschaftlichen und lebendigen Mittelpunkt und Handelsstandort zu entwickeln und zu etablieren. Der themen- und fachübergreifende Ansatz des Rahmenplanes umfasst nicht nur konkrete Planungen und deren bauliche Umsetzung, sondern entwickelt auch Zukunftskonzepte und Leitlinien für die Innenstadtentwicklung sowie Angebote zur Öffentlichkeitsbeteiligung, Beratung und Unterstützung der Bürger.

Die Gesamtmaßnahme Rahmenplan Innenstadt wird mit Städtebaufördermitteln des Landes NRW und des Bundes unterstützt, seine Umsetzung ist innerhalb eines Zeitraumes von 2015 bis 2025 vorgesehen.

Als erste bauliche Maßnahme des Rahmenplanes wurde der zentrale Bustreff Matthiasstraße (ZOB) umgebaut und neu gestaltet. In Ergänzung zur Städtebauförderung hat sich die Stadt Rheine hier zudem erfolgreich um Mittel aus der Infrastrukturförderung des ÖPNV (Entflechtungsgesetz) beworben. Es folgen Neugestaltungen der Historischen Meile von der Münsterstraße über den Marktplatz bis zum Falkenhof, der beiden Emsufer sowie der weiteren Plätze und Wege in der Innenstadt. Besonderes Augenmerk wird auf eine Revitalisierung und Erneuerung des Standortes rund um das Rathauszentrum und die ehemalige Karstadt-/Hertie-Immobilie gelegt.

Beratungsangebote für Immobilieneigentümer, die mit Förderanreizen zur Modernisierung und Fassadenaufwertung verknüpft sind, ergänzen den Maßnahmenkatalog.

Leitlinien wie die Gestaltungsvorgaben für eine abgestimmte Ausstattung und Möblierung der öffentlichen Räume oder das Lichtraum- und Beleuchtungskonzept für die Innenstadt sind komplettieren die Maßnahmen der Innenstadtentwicklung.

Ein besonderer Schwerpunkt bei der Umsetzung der Teilmaßnahmen liegt in der Beteiligung der Öffentlichkeit. Die Zusammenarbeit und insbesondere die Kommunikation und Kooperation zwischen den privaten Akteuren, der Verwaltung, der Politik und allen aktiven Bürgerinnen und Bürgern soll gepflegt und ausgebaut werden.

Massnahmenkarte zum Rahmenplan, 496 KB
Rahmenplan-Innenstadt-FINAL_2017, 9519 KB