Angebote für Schüler/innen und Lehrkräfte

Schülerinnen und Schüler sind im Stadtarchiv herzlich willkommen.

Hier gibt es Material für Referate und Facharbeiten. Für Grundschulen hält das Stadtarchiv die Broschüre „Rheine- unsere Stadt“ mit Schülerheft und Forscherheft bereit. Abgabe im Klassensatz für 2 € Schutzgebühr. Für Klassen oder Kurse der weiterführenden Schulen bieten wir nach Anmeldung eine Einführung in die Arbeit mit dem Stadtarchiv an. Im Seminarraum der Kulturetage können in Zusammenarbeit mit den Schulen auch Unterrichtseinheiten oder Projekte durchgeführt werden.

Warum lohnt sich ein Besuch?

Archive ermöglichen den unmittelbaren Bezug von historischen Themen zum eigenen Lebensumfeld: Geschichte wird lebendig. Der Umgang mit Originalquellen stärkt die Recherchekompetenz und der aktive Zugang zu historisch-politischer Bildung motiviert zu Eigeninitiative und eigenverantwortlichem Lernen. Archive bieten als fachkundige Partner Anknüpfung an unterschiedliche Schulfächer. Die Auseinandersetzung mit Geschichte findet nicht nur in der Schule statt, sondern erstreckt sich auch auf die arbeitstechnische und inhaltliche Nutzung außerschulischer Lernorte wie das Stadtarchiv. Die Archivalien zur Stadtgeschichte erleichtern die Ausrichtung eines allgemeinen historischen Themas sowohl auf den lokalgeschichtlichen als auch zeitlichen Zusammenhang.

Für Schüler und Lehrer bietet das Stadtarchiv vielfältige Möglichkeiten, sich mit Geschichte zu beschäftigen. Hier werden wichtige und interessante Nachschlagewerke bereitgehalten und Bücher oder Broschüren zur Geschichte Rheines aufbewahrt. Noch viel spannender ist es jedoch, die verschiedenartigen Archivalien und deren Nutzungsmöglichkeiten kennenzulernen. Das Archiv kann helfen, das Interesse der Schüler an der Vergangenheit, an der Geschichte ihres Lebensraumes zu wecken.

Schüler/innen können im Stadtarchiv

  • Bekanntschaft mit der eigenen Lebensumgebung und ihrer Vergangenheit machen
  • Das unterschiedliche Denken in Vergangenheit und Gegenwart lernen
  • Ein Gefühl für den Zeitgeist in unterschiedlichen Zeiten entwickeln 
  • Quellenoriginale interpretieren und so erfahren, woher die Fakten im Geschichtsbuch eigentlich kommen
  • Lernen, historische Quellen kritisch zu beurteilen sowie eigenständiges Recherchieren zu einem Thema üben

Lehrer/innen können im Stadtarchiv

  • Hintergrundinformationen für ihre Unterrichtsvorbereitung auswählen
  • Geschichtliche Schulprojekte vorbereiten und Hilfe bei deren Planung erhalten
  • Antworten auf viele Fragen finden, wie: Gibt es zu dem angedachten Thema überhaupt Quellen vor Ort? Welche Quellengruppen eignen sich für Schüler? Welche Schwierigkeiten können sich für die Schüler auftun? Welche Voraussetzungen müssen erfüllt sein?
  • Dem "trockenen" Geschichtsunterricht in der Schule mehr Farbe und Anschaulichkeit verleihen
     
Adresse
Herr Maik Angerhausen
Stadtarchiv und Kulturetage
Matthiasstraße 37
48431 Rheine
Telefon: 05971 939 180
Fax: 05971 939 8 180
E-Mail: maik.angerhausen@rheine.de
Zimmer: 20.18
Besuchszeiten

Die 09:00 – 13:00 Uhr und 14:00 – 18:00 Uhr

Mi  09:00 – 13:00 Uhr 

Do 09:00 – 13:00 Uhr und 14:00 – 18:00 Uhr