Rheine - Die Gesundheitsstadt

In der Europäische Fachhochschule Rhein/Erft GmbH (ehemals praxisHochschule Rheine) können seit 2009 verschiedene Bachelorstudiengänge für Gesundheitsberufe belegt werden.

Ab dem SS 2019 werden in Rheine an der EUFH die Studiengänge BA Ernährungstherapie, BBA Ernährungstherapie, BBA Physician Assistance  und BMA Sportrehabilitation und Prävention angeboten.

Bestens versorgt sind die Bürger insbesondere durch das Klinikum Rheine mit den beiden Standorten Mathias-Spital und Jakobi-Krankenhaus. Mit insgesamt etwa 600 Betten, moderner Ausstattung sowie einer Vielzahl von Fachabteilungen von der ambulanten Chirurgie bis zur Urologie und einer Notfallpraxis werden die Patienten in Rheine optimal betreut.

Die Stadt Rheine ist Mitglied im Gesunde-Städte-Netzwerk, einem freiwilligen Zusammenschluss von Kommunen. Ihr Ziel ist es, die Gesundheitsförderung, Bürgerbeteiligung und die Arbeit aktiver Selbsthilfegruppen zu unterstützen. Von niedergelassenen Ärzten bis hin zu privaten Hilfsorganisationen kümmern sich eine Vielzahl örtlicher Akteure um das Thema Gesundheitsförderung. Die Versorgung mit Haus- und Fachärzten in allen Stadtteilen ist gut.

Weitere Informationen zum Thema Gesundheit

www.eufh.de

Krankenhäuser

Mathias-Spital

Jakobi-Krankenhaus


Gesundheitsverzeichnis der Stadt Rheine

► Blutspendetermine

Apothekennotdienste

Arztsuche in Westfalen-Lippe

Caritas Rheine

Selbsthilfe

► Jugend- und Familiendienst

Caritas-Erziehungsberatung

Familienbildungsstätte Rheine

Babyclub (inkl. Hebammensuche)