Entwurfsvarianten

Informieren Sie sich hier über den aktuellen Stand der Planungen und die Varianten zur Neugestaltung des Staelschen Hofes.

Das Planungsbüro GREENBOX hat auf Grundlage der Bürgerbeteiligung im Herbst 2020, den Planungen rund um das Rathauszentrum und des Stadthotels und der sonstigen Rahmenbedingungen drei Varianten entwickelt, die eine mögliche Neugestaltung des Umfeldes rund um ehemals Hertie darstellen.

Präsentation Konzeptvarianten Staelscher Hof, 18733 KB

VARIANTE A

Die Konzeptvariante A GRÜNDYNAMIK fokussiert sich auf die Themen "Spielen, Leben und Erleben".

Die Variante folgt einer dynamisch geprägten Gestaltungsprache. Farblich abgesetzte Bänder im Boden geben unterschwellig eine Bewegungsrichtung vor und sind wichtige Entwurfselemente. Entlang dieser Bänder lässt es sich auf langen Bänken ausruhen, man kann sich begegnen aber auch spielen und so das gesamte Spektrum eines lebendigen Stadtraumes erleben. Das bestehende Wasserelement wird überarbeitet und durch Spielmöglichkeiten erweitert. Die Bestandsbäume werden weitgehend erhalten, dabei auch punktuell ergänzt und von geschlossenen Grünflächen eingerahmt. Der in dieser Variante weitläufigere Platzraum erlaubt zudem eine vielfältige temporäre Bespielung.

VARIANTE B

In der Konzeptvariante B KLIMA OASEN geben die runden Bestandselemente die Formsprache für die neue Gestaltung vor.

Spiel-, Grün- und Aufenthaltsflächen mit runden Formen stellen als sogenannte Klima Oasen neben der Nutzungsvielfalt eines modernen, städtischen Raumes auch die Kühlung an heißen Sommertagen in den Vordergrund. Verdunstung, Verschattung und Stadtgrün stellen Kernthemen dar, die sich mit der gegebenen Kleinteiligkeit dieses Konzepts bedarfsgerecht und effektiv umsetzen lassen. Das bestehende Wasserspiel, ergänzende Spiel- und Wasserelemente sowie leicht erhöhte Holzdecks schaffen eine hohe Aufenthaltsqualität und Abwechslung auf dem Staelschen Hof. Das Konzept schafft eine Vielzahl von Verweilmöglichkeiten, welche Passanten zur Erholung mitten in der Stadt einladen. Der Versiegelungsgrad wird reduziert, die Bestandsbäume bleiben erhalten und werden zudem punktuell ergänzt.

VARIANTE C

Die Konzeptvariante C GRÜNER HOF wird durch den maximierten Anteil der Grünstrukturen

geprägt. Durch den höheren Grünflächenanteil in dieser Variante wird ein lebendiger Stadtraum geschaffen, welcher die Aufenthaltsqualität erhöht und viel Spielraum für sowohl Bepflanzung als auch für die örtliche Versickerung von Regenwasser bietet. Die übergeordnete Formenspracheund damit auch die Verortung von Sitz- und Aufenthaltsbereichen reagiert stark auf die baulichen Gegebenheiten des Ortes und greift bestehende Linien und Gebäudekanten auf. Die neue Gliederung des Staelschen Hofs durch die Elemente des Freiraums steht somit im harmonischen Zusammenspiel mit der umgebenden Bebauung. Das Thema Wasser und Spiel findet vor allem im Bereich des bereits bestehenden Wasserspiels statt. Es wird durch zusätzliche, teils durch Bäume beschattete Spielangebote erweitert. Die Bestandsbäume werden größtenteils erhalten, aber auch punktuell ergänzt.